Prävention im Bistum Fulda

Schulungen für ehrenamtlich Mitarbeitende und nichtpädagogisches Personal

Kinder und Jugendliche schützen – ein Auftrag der Kirchengemeinden

Um ein Klima der Achtsamkeit zu schaffen und so wirksamer für den Schutz von Kindern und Jugendlichen in allen katholischen Pfarreien, Verbänden, Vereinen und anderen kirchlichen Einrichtungen einzutreten, werden alle hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, im Rahmen einer Fortbildung zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt qualifiziert.

Ziel dieser Fortbildung ist es, das Wissen und die Handlungskompetenz der Teilnehmenden in Fragen der Kindeswohlgefährdung, insbesondere der sexualisierten Gewalt zu vertiefen und die Kultur der Achtsamkeit zu stärken.

Im Rahmen der Schulung wird die Sensibilität gefördert mögliche Gefährdungsmomente zu erkennen und es werden konkrete Handlungsempfehlungen vermittelt. Hierdurch werden die Voraussetzungen geschaffen, mögliche Verdachtsfälle frühzeitig zu erkennen und konsequent handeln zu können.


Die 3-stündigen Grundschulungen richten sich unter anderem an: 

Pfarrsekretärinnen, Hausmeister/innen, Küster/innen, Organist/innen, Chorleiter/innen, Vertreter/innen der kirchlichen Gremien und alle, die gelegentlich mit Kindern und Jugendlichen in den Pfarrgemeinden zu tun haben. 


Die 6-stündigen Basisschulungen richten sich unter anderem an:
Menschen, die in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit engen, regelmäßigen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben und die Maßnahmen mit Übernachtungen begleiten, wie z.B. Katechet/innen in der Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung. 


Vertiefungsschulungen:

Die Präventionsordnung des Bistums sieht vor, dass haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende spätestens fünf Jahre nach Besuch der ersten Präventionsschulung an einer Vertiefungsschulung teilnehmen. 


Die Teilnahme ist kostenfrei!


Informationen zur 6-stündigen Basisschulung für Gruppenleiter/innen in einem Jugendverband, in der
Ministrantenarbeit, in der Kinder- und Jugendgruppe der Pfarrei und im Pfarreizeltlager erteilt das bischöfliche Jugendamt.

Termine

3-stündige Grundschulung

Termin:                 Montag, 26.04.21 von 17.30-21.00 Uhr

Ort:                       Die Schulung wird in einem Online-Format durchgeführt. 

                             -AUSGEBUCHT-

6-stündige Basisschulung

Termin:                 Samstag, 20.03.21 von 9.30- 17.00 Uhr 

Ort:                       Die Schulung wird in einem Online-Format durchgeführt.

Anmeldeschluss:  08.03.21

Vertiefungsschulungen 2021

 „Sexualisierte Gewalt und digitale Medien“

Gerade in der augenblicklichen Situation, in der vieles nur über die digitalen Medien stattfindet, Schule, Gruppenstunden, Treffen, Kontaktpflege und nicht zuletzt Spiele hat auch die Gefahr von Übergriffen innerhalb der digitalen Welt zugenommen. Man hört viel über Attacken im Netzt hierzu möchten wir über Begriffe und Kriterien von sexueller Gewalt in Bezug auf digitalen Medien informieren. Wir möchten ihnen Hilfestellung geben, wie man sexuelle Gewalt erkennen kann, und wie sie angemessen handeln können.

Termin:                 Samstag, 08. Mai 2021 von 09.30 -13.00 Uhr 

Referentin:           Regina Theissen

Ort:                      Die Vertiefungsschulung wird in einem Online-Format durchgeführt.

Zielgruppe:          Personen mit regelmäßigen Kontakt zu Kindern und Jugendlichen z.B. Katechet/innen,

                            Jugendgruppenleiter/innen und alle Interessierten  

Anmeldeschluss: 26.04.21

Vertiefungsschulung - Prävention von sexualisierter Gewalt

In dieser Schulung werden die Themen der Grundschulung vertieft zur Nachhaltigen Stärkung der Kultur der Achtsamkeit, des Hinschauens und Handelns. 

Termin:                 Montag, 03. Mai 2021 von 17.30 -21.00 Uhr 

Referentinnen:     Michaela Tünnemann und Julia Diezemann

Ort:                       Die Vertiefungsschulung wird in einem Online-Format durchgeführt.

Zielgruppe:           Personen mit sporadischen Kontakt zu Kindern und Jugendlichen z.B. Pfarrsekretärinnen,  

                             Küster/innen, Hausmeister/innen und alle die ihr Wissen auffrischen möchten

Anmeldeschluss: 19.04.21

 

Information und Anmeldung für alle Veranstaltungen:

Fachstelle Prävention

Julia Diezemann
Referentin für Prävention gegen sexualisierte Gewalt

Paulustor 5

36037 Fulda


Tel.: 0661-87519

Fachstelle Prävention                      im Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat Fulda

Paulustor 5
36037 Fulda

 




Postfach 11 53
36001 Fulda

 




Telefon: 0661 / 87519

 
Karte
 


©   Prävention im Bistum Fulda  

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda




Postfach 11 53

36001 Fulda



© Prävention im Bistum Fulda