Prävention im Bistum Fulda

Partizipation

Wer sollte gefragt und einbezogen werden?

Kinder und Jugendliche werden durch altersangemessene Beteiligungsformen bei der Entwicklung des Schutzkonzeptes einbezogen. Dadurch wird ihnen der Zugang zu ihren Rechten erleichtert. Die systematische Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungen, die sie betreffen, stärkt deren Position und verringert das Machtgefälle zwischen ihnen und den Mitarbeitenden in der Pfarrei.

Was ist zu tun?


  • Altersangemessene Beteiligung der Kinder und Jugendlichen bei der Erarbeitung des institutionellen Schutzkonzeptes. 

Praxisidee

Präventionsarbeit
im Bistum Fulda


Karlstr. 30
36037 Fulda

0661 / 839415 

 

Postalische Adresse:



Rittergasse 4
36037 Fulda


 
Karte
 


©   Prävention im Bistum Fulda  

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda




Postfach 11 53

36001 Fulda



© Prävention im Bistum Fulda